Der Makler heute

Immobilien ohne Geld

Wie verdiene ich mit Immobilien ein Vermögen

  • Der Makler heute

  • Immobilien ohne Geld

  • Wie verdiene ich mit Immobilien ein Vermögen

Autor Klaus Kempe

Klaus Kempe – Immobilienkaufmann aus Leidenschaft
Der Makler heute – Arbeitsweise und Vorgehen in der Maklerbranche
Wie mache ich mich als Immobilienmakler selbstständig
Ratgeber Banken – Umgang mit Geldinstituten 100 Tipps für kritische Bankkunden
Immobilienprofis – Wie Makler erfolgreich arbeiten und Ihr Vorgehen
Immobilien ohne Geld
Wie verdiene ich durch Immobilien ein Vermögen
Manager Geheimnisse
Die Kunst Immobilien – Vermögen aufzubauen
Karrieregeheimnisse in der Finanzdienstleistungs-Branche
Millionen Coup – Ein wahrer Immobilien – Thriller
Warum und welche Sachwerte Geldwerte schlagen müssen
Die Erfolgsampel
Vermögensaufbau trotz Rettungsschirm und Schuldenbremse
Immobilien – Erfolg. Echte Werte schaffen

Ein offener Brief

Viele Leute kennen mich seit Jahren als Immobilienkaufmann, Autor von Büchern oder durch meine verschiedenen Hobbies, weshalb ich mich entschlossen habe, einen Blog über mich zu führen.

In diesem Blog kann ich sehr persönlich sein und Gedanken niederschreiben, für die es in meinen Büchern keinen Platz gibt, da sie den Rahmen sprengen würden.

​Ehrlich gesagt habe ich schon ein Weilchen überlegt, ob ich das wirklich machen soll, ob es überhaupt jemanden interessiert und vor allem auch, ob ich so einfach das “Du” verwenden darf. Dann habe ich aber festgestellt, dass mir der Mensch, der dies jetzt liest, am Herzen liegt und ich deshalb gerne persönlich "sprechen" würde. Ich hoffe, dass Du damit auch einverstanden bist.

Dies bringt mich gleich zu meinem großen Anliegen:
Jeder hat ja so seine eigene Leidenschaft. Schön ist, wenn man diese mit einem guten Zweck verbinden kann. Es ist ein langjähriger Wunsch von mir, mein Wissen und meine umfangreiche Erfahrung aus 50 Jahren Immobilienmakeln an Menschen weiterzugeben. Warum? Weil ich zutiefst davon überzeugt bin, dass Immobilienbesitz ein Mittel zum Zweck ist, dem Menschen zu mehr Lebensqualität und Erfolg zu verhelfen. Mit Immobilien kann man sich echte Werte schaffen.

Klingt das abgedroschen?

Wahrscheinlich schon. Aus der Praxis weiß ich aber, dass es in diesem Bereich viele falsche Informationen gibt und Leute keine oder falsche Entscheidungen zur Absicherung ihrer Zukunft treffen. Ich möchte an dieser Stelle gerne helfen, wahre und korrekte Informationen zur Verfügung zu stellen. Ich tue dies durch Erzählungen aus meinem Leben. Geschichten, die zum einen zeigen, was für ein Typ ich bin und andererseits echtes Wissen vermitteln. Das ist mein Ziel mit diesem und allen folgenden Blogbeiträgen.

Hier ein Beispiel:
Als Immobilienmakler geht es nicht um den eigenen Nutzen - das habe ich selber auf die harte Tour lernen müssen. Es geht vielmehr darum, dass das Geschäft für beide Seiten interessant sein muss und sowohl Käufer als auch Verkäufer einen klaren Nutzen davon haben sollen.

Das war aber ehrlich gesagt nicht immer meine Gesinnung:
1981 war ich nach 13 Jahren erfolgreicher Maklertätigkeit körperlich am Ende. Mein linkes Bein war gelähmt. Die Mediziner hatten dafür keine Erklärung. Diese Lähmung war rein stressbedingt, denn körperlich war alles o.k. Ich war damals erst Mitte dreißig und hatte bis dahin praktisch rund um die Uhr mit dem Fuß auf dem Gaspedal, Vollgas auf der Überholspur gelebt und gearbeitet. Meine Motivation war es damals, mit Immobilien Geld zu verdienen. Das war's. Mehr nicht. Ich hatte Erfolg, aber der Preis war hoch. Erst da wurde mir klar, dass Geld wirklich nur ein Mittel zum Zweck ist und ich dringend meine Einstellung ändern musste. Zum Glück für mich und meine Familie habe ich das auch beherzigt, sonst hätte mein Leben eine ganz andere Wendung genommen.

So wie es mir erging, geht es vielen Kollegen in dieser Branche. Erst neulich erzählte mir ein befreundeter Makler, dass er bereits 2 Herzinfarkte hinter sich hätte und er körperlich am Ende sei – und das mit 32 Jahren!

Der Stress in diesem Berufszweig ist hoch und der Umgang mit Geld und Vermögenswerten heutzutage noch schwieriger. Man erhält wenig uneigennützige Hilfe von außen (siehe z. B. die Banken). Mein Wunsch wäre es deshalb, Dir zu zeigen, dass Du von meinem Wissen profitieren kannst. Wenn ich es schaffe, Dir in Zukunft dabei behilflich zu sein, echte Werte für Dich und andere zu erschaffen und den Stress für alle Beteiligten so niedrig wie möglich zu halten, habe ich mein Ziel erreicht ;-)

In zukünftigen Beiträgen – ich werde versuchen diese regelmäßig zu publizieren – werde ich auf lebendige Weise Möglichkeiten beleuchten, wie man Lebensumstände so gestalten kann, dass man eine relativ hohe Lebensqualität erreicht. Ich bin seit 1968 mit Leib und Seele Immobilienkaufmann und es steckt für mich eine Menge Herzblut in dieser Arbeit.

Ich habe viele Häuser und Hotels gebaut, Bücher geschrieben, Wohnungen aufgeteilt und alles erlebt, was man in dieser Branche wohl erleben kann. Dabei ist mir eines klar geworden: Immobilien dienen wirklich nur dem einen Zweck und das ist, wie schon oben erwähnt, der Verbesserung der Lebensqualität von einem selbst, seiner Familie oder anderen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du ein regelmäßiger Leser wirst und ich mein Wissen mit Dir teilen darf.

Ganz herzliche Grüße

Viele Leute kennen mich seit Jahren als Immobilienkaufmann, Autor von Büchern oder durch meine verschiedenen Hobbies, weshalb ich mich entschlossen habe, einen Blog über mich zu führen. In diesem Blog kann ich sehr persönlich sein und Gedanken niederschreiben, für die es in meinen Büchern keinen Platz gibt, da sie den Rahmen sprengen würden.  ​Ehrlich gesagt habe ich schon ein Weilchen überlegt, ob ich das wirklich machen soll, ob es überhaupt jemanden interessiert und vor allem auch, ob ich so einfach das “Du” verwenden darf. Dann habe ich aber festgestellt, dass mir der Mensch, der dies jetzt liest, am Herzen liegt und ich deshalb gerne persönlich "sprechen" würde. Ich hoffe, dass Du damit auch einverstanden bist. Dies bringt mich gleich zu meinem großen Anliegen: Jeder hat ja so seine eigene Leidenschaft. Schön ist, wenn man diese mit einem guten Zweck verbinden kann. Es ist ein langjähriger Wunsch von mir, mein Wissen und meine umfangreiche Erfahrung aus 50 Jahren Immobilienmakeln an Menschen weiterzugeben. Warum? Weil ich zutiefst davon überzeugt bin, dass Immobilienbesitz ein Mittel zum Zweck ist, dem Menschen zu mehr Lebensqualität und Erfolg zu verhelfen. Mit Immobilien kann man sich echte Werte schaffen. Klingt das abgedroschen?  Wahrscheinlich schon. Aus der Praxis weiß ich aber, dass es in diesem Bereich viele falsche Informationen gibt und Leute keine oder falsche Entscheidungen zur Absicherung ihrer Zukunft treffen. Ich möchte an dieser Stelle gerne helfen, wahre und korrekte Informationen zur Verfügung zu stellen. Ich tue dies durch Erzählungen aus meinem Leben. Geschichten, die zum einen zeigen, was für ein Typ ich bin und andererseits echtes Wissen vermitteln. Das ist mein Ziel mit diesem und allen folgenden Blogbeiträgen. Hier ein Beispiel: Als Immobilienmakler geht es nicht um den eigenen Nutzen - das habe ich selber auf die harte Tour lernen müssen. Es geht vielmehr darum, dass das Geschäft für beide Seiten interessant sein muss und sowohl Käufer als auch Verkäufer einen klaren Nutzen davon haben sollen. Das war aber ehrlich gesagt nicht immer meine Gesinnung: 1981 war ich nach 13 Jahren erfolgreicher Maklertätigkeit körperlich am Ende. Mein linkes Bein war gelähmt. Die Mediziner hatten dafür keine Erklärung. Diese Lähmung war rein stressbedingt, denn körperlich war alles o.k. Ich war damals erst Mitte dreißig und hatte bis dahin praktisch rund um die Uhr mit dem Fuß auf dem Gaspedal, Vollgas auf der Überholspur gelebt und gearbeitet. Meine Motivation war es damals, mit Immobilien Geld zu verdienen. Das war's. Mehr nicht. Ich hatte Erfolg, aber der Preis war hoch. Erst da wurde mir klar, dass Geld wirklich nur ein Mittel zum Zweck ist und ich dringend meine Einstellung ändern musste. Zum Glück für mich und meine Familie habe ich das auch beherzigt, sonst hätte mein Leben eine ganz andere Wendung genommen. So wie es mir erging, geht es vielen Kollegen in dieser Branche. Erst neulich erzählte mir ein befreundeter Makler, dass er bereits 2 Herzinfarkte hinter sich hätte und er körperlich am Ende sei – und das mit 32 Jahren! Der Stress in diesem Berufszweig ist hoch und der Umgang mit Geld und Vermögenswerten heutzutage noch schwieriger. Man erhält wenig uneigennützige Hilfe von außen (siehe z. B. die Banken). Mein Wunsch wäre es deshalb, Dir zu zeigen, dass Du von meinem Wissen profitieren kannst. Wenn ich es schaffe, Dir in Zukunft dabei behilflich zu sein, echte Werte für Dich und andere zu erschaffen und den Stress für alle Beteiligten so niedrig wie möglich zu halten, habe ich mein Ziel erreicht ;-) In zukünftigen Beiträgen – ich werde versuchen diese regelmäßig zu publizieren – werde ich auf lebendige Weise Möglichkeiten beleuchten, wie man Lebensumstände so gestalten kann, dass man eine relativ hohe Lebensqualität erreicht. Ich bin seit 1968 mit Leib und Seele Immobilienkaufmann und es steckt für mich eine Menge Herzblut in dieser Arbeit. Ich habe viele Häuser und Hotels gebaut, Bücher geschrieben, Wohnungen aufgeteilt und alles erlebt, was man in dieser Branche wohl erleben kann. Dabei ist mir eines klar geworden: Immobilien dienen wirklich nur dem einen Zweck und das ist, wie schon oben erwähnt, der Verbesserung der Lebensqualität von einem selbst, seiner Familie oder anderen.  Ich würde mich sehr freuen, wenn Du ein regelmäßiger Leser wirst und ich mein Wissen mit Dir teilen darf. Ganz herzliche Grüße